Rapunzel – Ein Mini-Musical der Quarantänekunst!

Die Isolation. Das Eingesperrt sein. Die Sehnsucht nach dem draußen. Auf den rettenden Prinzen, der einen aus der Lethargie und der Schwierigkeit reißt.

Das Märchen von Rapunzel ist gerade in unserer heutigen Zeit als Metapher wirklich spannend neu zu ergründen. Waren wir zuerst tatsächlich physisch gezwungen, in unseren „Türmen“ zu bleiben, so ist der Zwang daheim zu bleiben nun eher indirekter Natur. Kultur findet noch eine ganze Weile nicht mehr in der Realität statt, und ob wir auch die uns vertrauten Bühnen noch so sehen werden – wer weiß?

Dieses schöne Märchen artistisch umgesetzt haben jedoch unsere Schönheiten der Quarantänekunst! Auf ein von Martin Gerke produziertes Mini-Musical (Musik, Text und Produktion) legen uns unsere Prinzessinen Christina Baumer, Mariana Beleaeva, Emily Schmeller, Viktoria Lein, Robert Schrittenlocher und Sylvia Weikert ein Musical vom Feinsten auf’s Parkett! Lasst euch verzaubern von wunderbaren Geigenklängen, der wandlungsfähigen Stimme der Quarantänekunst-Sängerin Viktoria, und… Technobeats? Dubstep-Drops?

Produktion, Drehbuch, Idee: Christina Baumer
Musik, Text, Musikproduktion: Martin Gerke
Gesang: Viktoria Lein
Violine: Mariana Beleaeva
Schnitt: Francesco Oldenbourg, Max Bartschat
Plakatdesign: André Busch
Zeichnungen: Maira Skroce

Downloads:

Schreibe einen Kommentar